5
(239)

Finanzieller Notfall Guide: Notgroschen Rechner + Notgroschen ansparen + Notgroschen anlegen

Notgroschen ansparen: Eiserne Reserve schafft finanzielle Sicherheit

Samstag, 27. Mai 2023 | Finanzen

Notgroschen

Der ultimative Guide: So sicherst du deine finanzielle Zukunft

Notgroschen – dein finanzieller Airbag für unvorhersehbare Ausgaben, Notfälle und finanzielle Engpässe. Erfahre in diesem ultimativen Guide alles was du wissen musst.

Notgroschen Rechner Anlegen

Der ultimative Notfallplan rund um den Notgroschen

Notgroschen sparen – Polster schaffen. Geldanlage – Das wichtigste in Kürze

Was ist ein Notgroschen?

Der Begriff Notgroschen mag auf den ersten Blick altmodisch erscheinen, steht aber für eine wichtige finanzielle Absicherung, die gleichzeitig auch das Fundament aller großen Vermögen bildet.

Ursprünglich bezeichnete er eine Münze oder einen Groschen, der für den Notfall aufbewahrt wurde. Heutzutage ist er eine moderne und dringend benötigte Maßnahme, um deine finanzielle Sicherheit zu gewährleisten.

notgroschen münze

Früher musste man eine spezielle Münze prägen. Später wurde aus dem Pfennig ein Groschen.

Gemeint ist dein finanzielles Sicherheitsnetz, dein finanzieller Airbag, der dich vor unvorhergesehenen Ausgaben und finanziellen Notlagen schützt. Er stellt eine Geldreserve dar, auf die du in Krisensituationen zurückgreifen kannst. Er ist nur für absolute Notfälle gedacht. Du bist im Notfall nicht gezwungen aus der Not heraus deine langfristigen finanziellen Ziele aufzugeben, Kredite aufzunehmen oder dich zu verschulden und auf alles verzichten zu müssen. Er ermöglicht es dir, dich auf deine Ziele zu konzentrieren und das Leben ohne ständige finanzielle Sorgen zu genießen.

Warum brauchst du einen Notgroschen?

Die Antwort liegt im Namen, der Notgroschen ist für die Notlagen des Lebens bestimmt. Du denkst dir vielleicht, dass du keinen Notgroschen brauchst, weil du nie in eine Notlage kommst? Das wäre ein gefährlicher Fehler. Eine Recherche zeigt, dass mehrere Tausend Menschen nach einem „Kredit in 1 Stunde auf Konto ohne SCHUFA“ suchen. Hier gilt dasselbe wie bei einer Krankenversicherung. Die brauchst du erst dann, wenn du krank wirst, bist dann aber froh abgesichert zu sein. Niemand würde auf die Idee kommen auf eine Krankenversicherung zu verzichten.

Dasselbe gilt für deine finanzielle Absicherung mit einem Notgroschen. Solltest du Kinder haben, wird ein finanzieller Notfallplan erst recht zur Pflicht. Niemand sollte in die Situation kommen, in der das eigene Kind in Not ist und du nichts tun kannst, weil du deiner Pflicht als rationaler und finanziell gebildeter Mensch nicht nachgekommen bist.

Wir alle haben in den letzten 2 Jahren schmerzhaft erleben dürfen, dass die Not auch völlig unerwartet aus dem Nichts kommen kann. Ein Krieg mit einer Energiekrise mitten in Europa. Unerwartet stark steigende Energiekosten, historisch hohe Inflation, sich verdoppelnde Lebensmittelpreise, hohe Nachzahlungen für Strom und Wärme. Auch eine Krisen wie Jobverlust und plötzliche Arbeitslosigkeit kann alle erwischen. Und du kannst nichts daran ändern, außer dich im Vorfeld darauf vorzubereiten. Hast du keine Notreserven, musst du in der Not deinen Dispo überziehen, auf deinen Urlaub verzichten oder deine Investitionen mit Verlusten verkaufen. Ein Dispo ist aber keine Lösung, denn er muss zurückgezahlt werden und mit ihm die historisch hohen Überziehungszinsen von aktuell ca. 15 Prozent. Damit wird die Not nur größer.

Ein Notgroschen erfüllt mehrere wichtige Aufgaben:

Finanzielle Absicherung: Eine eiserne Reserve ermöglicht es dir, unvorhergesehene Kosten zu bewältigen, ohne sich in Schulden zu stürzen oder teure Kredite (z.B. Dispo Kredite mit 15 % Überziehungszins) aufnehmen zu müssen. Er bietet dir ein finanzielles Polster, auf das du entspannt zurückgreifen kannst, um finanzielle Engpässe zu überbrücken.

Stressreduktion: Mit einem Notgroschen hast du deine innere Ruhe und Gelassenheit in Bezug auf deine finanzielle Situation. Du musst dir keine Sorgen machen, wie du unerwartete Ausgaben bewältigen sollst. Dadurch kannst du dich besser auf andere Aspekte deines Lebens konzentrieren und deinen Alltag stressfreier gestalten. Geldsorgen können einem den Frieden rauben und die Lebensqualität ruinieren.

Langfristige Finanzplanung: Ein Notgroschen spielt eine wichtige Rolle in deiner langfristigen Finanzplanung und bildet das Fundament beim Vermögensaufbau. Er ermöglicht es dir, deine langfristigen Ziele wie Investitionen, Altersvorsorge oder Starthilfe für deine Kinder weiterzuverfolgen, ohne dass du gezwungen bist, diese aufgrund kurzfristiger finanzieller Engpässe aufzugeben. Nichts ist schlimmer als in einer emotional angespannten Notsituation seine Ziele aufzugeben und Investitionen mit Verlust verkaufen zu müssen.

Ein Notgroschen muss leicht zugänglich sein, idealerweise auf einem separaten Bankkonto oder einem verzinsten Tagesgeldkonto, wo dein Geld inflationsgeschützt für dich Zinsen generiert. Dazu kommen wir in einem späteren Kapitel, zunächst berechnen wir die optimale Größe der Rücklagen.

2. Notgroschen Rechner

Wie hoch soll der Notgroschen sein? Höhe der Rücklagen

Eine der zentralen Fragen beim Aufbau einer finanziellen Rücklage lautet: Wie hoch sollte der Notgroschen sein? Wie hoch der Notgroschen sein sollte, hängt von deiner individuellen Lebenssituation ab.

Es gibt verschiedene Ansätze, um die optimale Höhe des Notgroschens zu bestimmen. Ein guter Ansatz besagt, dass der Notgroschen idealerweise drei bis sechs Monatsgehälter oder Monatsausgaben abdecken sollte. Die Berechnung mit den Monatsgehältern ist dabei in der Regel sicherer, weil deine Monatseinnammen immer größer als deine Ausgaben sein sollten.

wie viel geld gibt es auf der welt 2023

Wieviel Geld als Notgroschen als Rücklage für schlechte Zeiten? Nie wieder auf teure Kredite angewiesen sein. 

Das bedeutet, dass du genügend Geld beiseitelegen solltest, um deine laufenden Kosten für diesen Zeitraum zu decken, falls unerwartete Ausgaben auftreten. Die Höhe deines Notgroschens hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab. Es gibt keine allgemeingültige Summe, die für jeden gilt. In diesem Kapitel werden wir uns intensiv mit diesem Thema befassen und mithilfe des Notgroschen Rechners deine individuelle Höhe des Notgroschens berechnen.

Bei der Berechnung nach Monatsausgaben ist es entscheidend, deine monatlichen Ausgaben realistisch einzuschätzen, um die richtige Summe zu bestimmen. Berücksichtige dabei nicht nur feste Kosten wie Miete, Versicherungen und Lebensmittel, sondern auch variable Ausgaben wie Freizeitaktivitäten oder unvorhergesehene Reparaturen. Ein detaillierter Überblick über deine Ausgaben hilft dir, die richtige Höhe des Notgroschens zu ermitteln. Diese Ausgabenanalyse ist nicht nur für die Bestimmung des Sparplans relevant, sondern unterstützt dich auch dabei, eine dynamische Sparquote festzulegen, Sparpotenzial zu Entdecken und auf deine langfristige finanzielle Freiheit hinzuarbeiten.

Es ist ebenfalls ratsam, deine persönlichen familiären Umstände zu berücksichtigen. Wenn du beispielsweise Kinder hast, solltest du eventuelle zusätzliche finanzielle Verpflichtungen in deine Berechnungen einbeziehen. Schließlich möchtest du nicht nur dich selbst, sondern auch deine Liebsten absichern.

Ein ausreichend hoher Notgroschen gibt dir ein beruhigendes Gefühl der finanziellen Sicherheit und ermöglicht es dir, unvorhergesehene Ereignisse besser zu bewältigen. Die Gewissheit, dass du abgesichert bist, verleiht dir zudem innere Ruhe und ermöglicht es dir, bessere und rationalere finanzielle Entscheidungen zu treffen.

Im Weiteren erhältst du einen individuellen Sparplan mit einer Sparrate und Spardauer, die speziell auf dich zugeschnitten sind.

Notgroschen Rechner: Höhe des Notgroschens

Die empfohlene Größe des Notgroschens sollte idealerweise drei bis sechs Monatsausgaben oder Monatsgehälter abdecken. Die genaue Ermittlung der Monatsausgaben kann zeitaufwändig und fehleranfällig sein, da du möglicherweise Zahlungen übersehen könntest, die quartalsweise oder jährlich anfallen. Eine sehr gute und bewährte Hilfe hierbei ist die App Finanzguru*. Mit Finanzguru werden alle deine Verträge und wiederkehrenden Ausgaben automatisch erkannt, angezeigt und in monatliche Beträge umgerechnet. Die App bietet dir auch eine Prognose deines Kontostands zum Monatsende oder Jahresende, sodass du deine Ausgaben präzise ermitteln und kontrollieren kannst.

Eine schnellere und einfachere Methode besteht darin, nicht deine Monatsausgaben, sondern dein Gehalt als Referenz zu nehmen. Normalerweise ist dein Gehalt immer höher als deine Ausgaben. Mit dem Notgroschen Rechner kannst du deinen individuellen Notgroschen anhand deines Nettoeinkommens und deines Sicherheitsbedürfnisses berechnen. Der Notgroschen Rechner ermittelt für dich auch die Sparrate, Sparquote und die voraussichtliche Dauer des Ansparens.

Bedienungsanleitung

Eingaben:

1. Trage unter Nettoeinkommen deinen monatlichen Netto Gehaltseingang in Euro ein. Dein Monatsgehalt dient als Basis der Berechnung.

2. Wähle die Notgroschen Größe. Die Empfohle Größe entspricht in der Regel 3 bis 6 Netto Monatsgehälter als Notgroschen.

3. Vorhandener Notgroschen: Trage hier die Summe ein, die du bereits für den Notfall angespart hast. Wenn du noch keine Geldreserve hast, belasse die Zahl bei 0.

4. Klicke auf Berechnen.

Als Ausgabe bekommst du folgende Daten:

1. Dein individuelles Ziel. Das ist die Summe die du ansparen solltest. Sie bildet sich aus den Eingaben des Nettoeinkommens und der gewählten Notgroschen Größe.

2. Deine individuelle Sparquote und Sparrate. Als Grundlage wird das Netto Medianeinkommen in Deutschland gewählt. Bei einem Median Nettoeinkommen (und darunter) empfehle ich eine Sparquote von mindestens 10 Prozent. Mit jeder Gehaltserhöhung bzw. mit jedem Euro über dem Median steigt die empfohlene Sparquote. Deine persönliche individuelle Sparrate berechnet sich aus deinem individuellen Nettoeinkommen und deiner individuellen dynamischen Sparquote und sollte bei höheren Einkommen zwischen 20 Prozent und 35 Prozent liegen.

3. Spardauer: Am Ende berechnet der Notgroschen Rechner die Spardauer, die du mit deiner individuellen Sparrate benötigen wirst um dein Ziel zu erreichen.

Investorsapiens.de Notgroschen Rechner

Notgroschen Rechner

Notgroschen Rechner Code

Wenn du meinen Notgroschen-Rechner kostenlos auf deiner Webseite verwenden möchtest, kannst du den Code durch einen Mausklick in die Zwischenablage kopieren und unverändert in deinen HTML-Code auf deiner Seite einfügen.

Notgroschen Rechner Code kopieren Code in die Zwischenablage kopiert

Deine nächsten Schritte

1. Trage die Eingabedaten ein

2. Berechne deinen individuellen Sparplan

3. Eröffne ein Tagesgeldkonto (Consorsbank bietet derzeit 3,5 Prozent Zinsen + 100 Euro Prämie)

4. Richte einen automatisierten Dauerauftrag von deinem Girokonto auf das neu erstellte Tagesgeldkonto

5. Erweitere deine finanzielle Bildung, lerne zu investieren für Anfänger und baue ein Vermögen auf.

nachhaltig investieren anlageformen etf aktien

Notgroschen Ansparen: monatlich einen kleinen Betrag für den Notgroschen sparen

3. Die besten Anlagestrategien für deinen Notgroschen

Notgroschen anlegen: Wo solltest du dein Geld anlegen?

Nachdem du die richtige Höhe für deinen Notgroschen entweder selbst anhand deiner Ausgaben oder mithilfe meines Notgroschen Rechners ermittelt hast, ist es wichtig, zu überlegen, wo du deinen Notgroschen am besten anlegst. Dabei solltest du bedenken, dass der Notgroschen immer sofortigen Zugriff und eine gewisse Rendite gewährleisten soll. Denn sonst verliert deine Absicherung inflationsbedingt jeden Monat an Kaufkraft. Besonders jetzt, in Zeiten historisch hoher Inflation von bis zu 10 Prozent, ist es absolute Pflicht sich um die richtige Anlage zu kümmern.

Es gibt verschiedene Anlagestrategien für den Notgroschen, die je nach deinen individuellen Präferenzen und Risikobereitschaft variieren können. Im Folgenden werden einige Optionen vorgestellt, die dir helfen können, eine fundierte Entscheidung zu treffen und deine Investments zu schützen.

Girokonto

Dein Girokonto ist keine geeignete Option für den Notgroschen, da ein hoher Kontostand oft zu impulsiven und unnötigen Ausgaben verleitet. Das gilt auch für den Notgroschen in Bargeld. Zudem verliert das Geld auf einem unverzinsten Girokonto oder in Bar aufgrund der Inflation schnell an Kaufkraft. Daher sollte dein Girokonto zum Monatsende planmäßig und kontrolliert leer bleiben. Deinen Notgroschen und dein Vermögen solltest mithilfe von Sparplänen und Dauerüberweisungen du auf anderen Konten halten.

Sparbuch, Tagesgeldkonto, Festgeldkonto

Sicherheitsorientierte Anleger bevorzugen in der Regel Anlagen mit geringem Risiko für ihren Notgroschen. Traditionelle Optionen wie Sparbücher, Tagesgeldkonten und Festgelder bieten sich hier an.

Sparbücher sind einfach und bequem, haben jedoch oft niedrige Zinssätze und sind nicht mehr zeitgemäß.

Tagesgeldkonten sind ebenfalls sicher und bieten schnellen Zugriff auf das Geld. Ein Tagesgeldkonto bietet höhere Zinssätze von aktuell über 3,5  Prozent und gleichzeitig maximale Flexibilität und Verfügbarkeit.

Festgelder sind eine weitere Möglichkeit, Geld sicher anzulegen. Hier wird eine feste Laufzeit vereinbart, während der das Geld gebunden ist. Aktuell sind jedoch die Zinsen auf Festgeldkonten nicht höher als auf einem Tagesgeldkonto, wie du gleich weiter unten im Kontenvergleich siehst. In der Regel sind aber die Festgeldkonten etwas höher verzinst als Tagesgeldkonten.

Ich selbst nutze das Tagesgeldkonto der Consorsbank, welche seit 15 Jahren auch gleichzeitig meine Depotbank ist. Im Tagesgeldvergleich belegt die Consorsbank mit 3,5 Prozent Zinsen einen der ersten Plätze. Dasselbe gilt auch im Depotvergleich.

Bestes Tagesgeldkonto

Dein Notgroschen sollte sicher auf einem Giro- oder Tagesgeldkonto angelegt sein.

Tagesgeldvergleich

Investieren mit Bedacht: ETFs und langfristige Anlagen

Wenn du bereit bist, mehr Risiko einzugehen um eine langfristig höhere Rendite zu erzielen, kannst du dir auch überlegen, einen Teil deines Notgroschens in breit diversifizierte Exchange Traded Funds (ETFs) oder langfristige Anlagen anzulegen. Sie bieten eine breite Streuung über verschiedene Märkte und sind relativ kostengünstig. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ETFs volatil sein können und kurzfristige Verluste erleiden können. Solltest du deinen Notgroschen in Krisenzeiten benötigen, kann es passieren, dass du deine Anlage mit Verlust veräußern muss, was nicht zu empfehlen ist.

Notgroschen und Rendite: Wie du beides vereinst

Bei der Auswahl einer Anlagestrategie für deinen Notgroschen ist es wichtig, eine Balance zwischen Sicherheit und potenzieller Rendite zu finden. Während sichere Optionen wie Tagesgeldkonten eine geringere Rendite bieten, gewährleisten sie einen schnellen Zugriff auf dein Geld und sind bis zur Einlagesicherung risikofrei. Auf der anderen Seite können langfristige Anlagen wie ETFs oder Investmentfonds höhere Renditen erzielen, bergen jedoch auch ein gewisses Risiko und sollten sorgfältig ausgewählt werden.

Die wohl sinnvollste Option wäre den kompletten Notgroschen auf ein Tagesgeldkonto zu legen. Damit ist der Norgroschen bis zur Grenze der Einlagesicherung komplett risikofrei und das Geld ist jederzeit uneingeschränkt verfügbar.

4. Der Weg zum erfolgreichen Aufbau eines Notgroschens

Schritt für Schritt Anleitung

Der Aufbau eines soliden Notgroschens erfordert Zeit, Planung und Disziplin. Es ist wichtig, den Prozess schrittweise anzugehen, realistische Ziele zu definieren und zu automatisieren, um langfristigen Erfolg zu gewährleisten. Hier sind einige Schritte, die dir dabei helfen können:

Schritt 1 Bestimme deine finanzielle Zielgröße: Basierend auf deiner individuellen Situation, deinen monatlichen Ausgaben und deiner Risikobereitschaft solltest du die richtige Höhe für deinen Notgroschen festlegen. Nutze dafür den Notgroschen Rechner aus Kapitel 2.

Schritt 2 Überprüfe deine monatlichen Ausgaben: Mache eine detaillierte Aufschlüsselung deiner monatlichen Ausgaben, um ein besseres Verständnis dafür zu erhalten, wie viel Geld du jeden Monat sparen kannst. Identifiziere mögliche Einsparungspotenziale und überlege, wie deine Sparquote erhöhen kannst.

Schritt 3 Erstelle ein Budget: Ein Budget hilft dir dabei, deine Einnahmen und Ausgaben zu verwalten und sicherzustellen, dass du genügend Geld beiseitelegst. Priorisiere deine Sparziele und halten dich an das Budget, um kontinuierlich Geld zu sparen. Die Finanzguru* App hilft dir dabei den Prozess zu automatisieren.

Schritt 4 Automatisieren den Prozess: Richte einen automatisierten Sparplan bzw. Dauerauftrag ein, mit dem deine Sparquote jeden Monat automatisch direkt nach dem Gehaltseingang von deinem Girokonto auf ein separates Tagesgeldkonto überwiesen wird. Dadurch wird das Sparen einfacher, du kommst nicht in Versuchung das Geld auszugeben und gewöhnst dich sehr schnell daran.

Die zwei wichtigsten Punkte sind: Automatisierung und das Überweisen direkt nach dem Gehaltseingang, nicht zum Monatsende.

Schritt 5 Überprüfe und überarbeite regelmäßig deinen Fortschritt: Nimm dir die Zeit, um deinen Fortschritt regelmäßig zu überprüfen. Passe gegebenenfalls deine Sparziele an, wenn sich deine finanzielle Situation ändert, und feiere Meilensteine, um dich selbst zu motivieren.

Ein Budgetplaner Starterset kann dabei helfen seine Finanzen in den Griff zu bekommen.

Notgroschen vs. allgemeine Rücklagen: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Der Begriff „Notgroschen“ wird manchmal auch synonym mit dem Begriff „allgemeine Rücklagen“ verwendet. Es gibt jedoch Unterschiede zwischen den beiden Konzepten, die wichtig zu verstehen sind.

Ein Notgroschen ist eine spezifische finanzielle Reserve, die für unvorhergesehene Ausgaben und finanzielle Notlagen vorgesehen ist. Er dient als finanzielle Absicherung und sollte leicht zugänglich sein, um schnell auf unerwartete Ereignisse reagieren zu können, ohne sich zu verschulden. Denn unerwartete Schulden sind teuer und erzeugen neue Kreditschulden. Dies ist immer zwingend zu vermeiden, denn das ist ein Schneeball, der schnell wächst und sehr schwer aufzuhalten ist.

Auf der anderen Seite beziehen sich allgemeine Rücklagen auf Geldmittel, die für zukünftige Ausgaben, größere Anschaffungen oder langfristige finanzielle Ziele wie den Kauf eines Autos, den Urlaub oder die Finanzierung von Auslandsaufenthalten oder Bildung vorgesehen sind. Im Gegensatz zum Notgroschen sind allgemeine Rücklagen nicht unbedingt für den sofortigen Einsatz bei finanziellen Engpässen gedacht, sondern dienen eher langfristigen Zielen.

Es ist ratsam, sowohl einen Notgroschen als auch allgemeine Rücklagen aufzubauen, um deine finanzielle Sicherheit und Flexibilität zu gewährleisten. Indem du klare Ziele für beide Arten von Rücklagen setzt und systematisch Geld dafür sparst.

Mit der Automatisierung und der Ermittlung einer dynamischen Sparquote empfehle ich dir nach dem abgeschlossenen Aufbau des Notgroschens den Dauerauftrag auf ein Depotkonto umzuleiten und den Betrag langfristig gewinnbringend zu investieren. Damit erreichst du langfristig mit dem Zinseszinseffekt deine finanzielle Freiheit und kannst nach einer gewissen Zeit von den Renditen deiner Investitionen leben, ohne jemals wieder arbeiten zu müssen.

Tipps und Tricks zum Sparen

Beim Aufbau einer Notreserve ist es hilfreich, einige bewährte Sparstrategien und Tricks zu beachten. Hier sind einige Tipps, die dir dabei helfen können, effektiv zu sparen:

Überprüfe regelmäßig deine Ausgaben: Mache eine Bestandsaufnahme deiner Ausgaben und identifizieren Bereiche, in denen Einsparungen vorgenommen werden können. Dies können beispielsweise unnötige Abonnements, Essenslieferungen oder Luxusausgaben sein. Auch ein unkomplizierter Wechsel des Stromanbieters oder Mobilfunkanbieters aus einem überteuerten Vertrag, kann über 100 Euro pro Monat sparen und ist mit wenigen Klicks online erledigt. Finanzguru* übernimmt den Prozess für dich komplett kostenlos. Jeder eingesparte Euro kann deinem Notgroschen und danach deinem Vermögensaufbau zugutekommen.

Setze realistische Sparziele: Lege klare und erreichbare Sparziele fest, sowohl kurzfristige als auch langfristige. Dies wird dir helfen, motiviert zu bleiben und kontinuierlich zu sparen.

Verwende Budgeting-Apps oder Tools: Nutzen moderne Technologien, um deine Ausgaben zu verfolgen und dein Budget zu verwalten. Ich nutze hierfür seit vielen Jahren die App Finanzguru, sie gibt dir einen umfassenden Überblick über alle deine Buchungen, auch wenn sie nicht monatlich sondern Quartalsweise oder jährlich erfolgen und hilft dir dabei vorausschauend mit deinem Geld umzugehen und Kontoüberziehungen zu vermeiden.

Reduzieren deine Konsumschulden: Tilge deine Konsumschulden, da dies mehr finanziellen Spielraum gibt, um Geld für deinen Notgroschen zu sparen. Priorisiere die Rückzahlung von Krediten mit hohen Zinsen, um langfristig Geld zu sparen. Nutze niemals Kredite für Konsumausgaben.

Überdenke deine Ausgabegewohnheiten: Stellen dir die Frage, ob bestimmte Ausgaben wirklich notwendig sind und ob sie langfristig zu deinen finanziellen Zielen beitragen. Das Hinterfragen deiner Ausgabegewohnheiten kann dir helfen, bewusster mit deinem Geld umzugehen und deine finanzielle Freiheit zu sparen.

Automatisierte Sparpläne: Der effektivste Weg zum Notgroschen

Eine effektive Methode, um kontinuierlich Geld für deinen Notgroschen zu sparen, besteht darin, einen automatisierten Sparplan einzurichten. Mit einem automatisierten Sparplan wird ein festgelegter Betrag regelmäßig von deinem Girokonto auf ein separates Sparkonto überwiesen.

Indem du dein Sparverhalten automatisierst, stellst du sicher, dass du konsequent Geld sparst, ohne dich aktiv darum kümmern zu müssen. Es beseitigt die Versuchung, das gesparte Geld für andere Zwecke auszugeben, und sorgt für eine regelmäßige Einzahlung, die im Laufe der Zeit zu einem beträchtlichen Vermögen anwachsen kann.

Richte dafür einfach einen Dauerauftrag vom Gehaltskonto zum Tagesgeldkonto ein.

5. Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden beantworte ich häufig gestellte Fragen, die dir bei der Gestaltung deiner Strategie helfen können:

Wie hoch sollte ein guter Notgroschen sein?

Die Höhe deines Notgroschens hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel deinen monatlichen und alltäglichen Ausgaben, deiner beruflichen Situation und deinen finanziellen Verpflichtungen. Eine gängige Empfehlung ist es, drei bis sechs Monatsgehälter oder Monatsausgaben als Ziel anzustreben. Wenn du monatliche Ausgaben in Höhe von 2.000 Euro hast, solltest du versuchen 6.000 Euro bis 12.000 Euro anzulegen. Diese Spanne bietet eine solide finanzielle Absicherung für die meisten Situationen. Nutze meinen Notgroschen Rechner, um deinen individuellen Notgroschen, die optimale Sparrate und die Dauer des Sparplans zu ermitteln.

Wie sollte ein guter Notgroschen angelegt sein?

Ein guter Notgroschen sollte leicht zugänglich sein, um im Notfall schnell darauf zugreifen zu können. Eine beliebte Option ist ein separates Tagesgeldkonto, das dir eine gewisse Tagesgeld Verzinsung bietet und gleichzeitig dein Geld liquide und sicher hält. Tagesgeldkonten bieten flexible Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten und können direkt mit deinem Girokonto verbunden werden, um den Zugriff zu erleichtern. Dadurch kannst du dein Geld schnell verwenden, wenn du es benötigst, und gleichzeitig von den Zinsen profitieren, die das Tagesgeldkonto generiert. Schaue dir die aktuellen Konditionen des besten Tagesgeldkontos im Tagesgedlkontenvergleich.

Wie kann ich meinen Notgroschen aufbauen?

Den Aufbau eines Notgroschens kannst du auf verschiedene Weisen angehen. Ein effektiver Ansatz ist es, regelmäßig einen festen Betrag von deinem monatlichen Einkommen beiseite zu legen. Du kannst dies automatisieren, indem du Daueraufträge einrichtest, um sicherzustellen, dass jeden Monat ein bestimmter Betrag auf dein Tagesgeldkonto überwiesen wird. Selbst wenn es anfangs nur kleine Beträge sind, summiert sich dies im Laufe der Zeit und hilft dir schrittweise ein Vermögen aufzubauen. Nutze auch hierfür meinen Notgroschen-Rechner. Mit der Eingabe deines Nettogehalts erhältst du sofort den für dich ermittelten Zielbetrag, die entsprechende Sparrate in Prozent und den absoluten Euro-Betrag inklusive der Dauer deines Dauerauftrags, um das Ziel zu erreichen.

Sollte ich meinen Notgroschen in Aktien oder andere Investitionen stecken?

Nein. Der Zweck eines Notgroschens besteht darin, dir finanzielle Sicherheit in Notfallsituationen zu bieten. Aus diesem Grund wird empfohlen, deinen Notgroschen in sichere und liquide Anlagen anzulegen, die kein Risiko bergen. Aktien und andere risikoreiche Investitionen können volatil sein und Schwankungen unterliegen, was bedeutet, dass du möglicherweise Verluste erleidest, wenn du dein Geld in diesen Anlagen hältst und es dringend benötigst. Es ist ratsam, den Notgroschen separat von deinen langfristigen Investitionen zu betrachten und ihn in sicheren Anlagen wie Tagesgeldkonten anzulegen.

Oft kommen Notsituationen in Krisenzeiten. Es wäre kontraproduktiv dich einem zusätzlichen Stress in der Not auszusetzen, indem du gezwungen wirst deine Aktien oder ETFs mit Verlust zu verkaufen.

Wie oft sollte ich meinen Notgroschen überprüfen und aktualisieren?

Es ist wichtig, deinen ausreichenden Notgroschen regelmäßig zu überprüfen und ihn gegebenenfalls anzupassen. Änderungen bei deinen finanziellen Umständen oder Lebenssituationen können eine Anpassung deiner finanziellen Pläne erforderlich machen. Wenn du zum Beispiel eine Gehaltserhöhung erhältst oder deine monatlichen Ausgaben steigen, solltest du deinen Notgroschen entsprechend anpassen, um weiterhin eine angemessene finanzielle Absicherung zu gewährleisten. Es wird empfohlen, deinen Notgroschen mindestens einmal im Jahr zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Mit jeder Gehaltserhöhung ändert sich auch die dynamische Sparquote, die du bei mir auf der Seite errechnen kannst.

Wie viel sollte man mit 40 gespart haben?

Es gibt allgemeingüktige Antwort darauf, wie viel du mit 40 Jahren gespart haben solltest, da dies von vielen individuellen Faktoren abhängt. Unter anderem hängt das davon ab, wieviel Geld du für schlechte Zeiten zurücklegen möchtest, um deinen Lebensstandard aufrecht zu erhalten. Jeder hat unterschiedliche Einnahmen, Ausgaben und finanzielle Ziele. Einige Menschen konzentrieren sich darauf, ein hohes Maß an finanzieller Sicherheit zu erreichen, während andere möglicherweise mehr Wert auf Erfahrungen und Lebensqualität legen. Es ist wichtig, dass jeder seine eigene finanzielle Situation und Ziele realistisch einschätzt und entsprechend handelt.

Ein möglicher Richtwert ist es in Notfällen 3 bis 6 Monatseinkommen an Liquidität kurzfristig verfügbar zu halten und zur Seite legen. Dafür ist es wichtig frühzeitig mit dem Sparen zu beginnen, um die Vorteile des Zinseszinseffekts bei der Geldanlage zu nutzen. Investiere einen Teil deines Einkommens für deine Unabhängigkeit und Sicherheit. Je nach Gehalt solltest du bis zu 30 Prozent für Notfälle sparen. 

1. Consorsbank*

Seit 2007 bin ich Kunde bei der Consorsbank. Für mich das beste Depot auf dem Markt.

  • Depotgebühren: 0 Euro
  • Ordergebühr: 0,95 Euro
  • 20 € für den ersten Sparplan
  • 3,75 % Zinsen auf Tagesgeld

Die Consorsbank belegt zurzeit völlig zurecht den ersten Platz. Es ist seit über 16 Jahren mein Hauptdepot.

Gesamtnote:
⭐⭐⭐⭐⭐
Sterne (4,9 von 5)
April 2024

Auszeichnung Bester Online-Broker 2022

Trade Republic Depot

2. Trade Republic*

Trade Republic belegt in den aktuellen Tests die Top 2 und gehört zu den besten Depots.

  • Depotgebühren: 0 Euro
  • Ordergebühr: 1 Euro
  • 4 % Zinsen auf Guthaben

Trade Republic Einladungscode nutzen und beim beliebtesten Neobroker Deutschlands ein Depot eröffnen eine Gratisaktie bekommen.

Gesamtnote:
⭐⭐⭐⭐⭐
Sterne (4,7 von 5)
April 2024

trade republic empfehlung

3. Finanzen.net Zero*

Finanzen.net Zero belegt in den aktuellen Tests den ersten Platz unter Neobrokern und ist kostenfrei.

  • Depotgebühren: 0 Euro
  • Ordergebühr: 0
  • 4,1 % Zinsen im Geldmarkt ETF

Finanzen.net Zero ist derzeit der bestbewertete Neo-Broker und schenkt Neukunden eine Aktie.

Gesamtnote:
⭐⭐⭐⭐⭐
Sterne (4,7 von 5)
April 2024

finanzen.net zero Testsieger

Was ist, wenn ich meinen Notgroschen bereits aufgebraucht habe?

Wenn du deinen Notgroschen bereits für Notfälle verwendet hast, um unerwartete Ausgaben zu decken, ist es wichtig, ihn so schnell wie möglich wiederaufzubauen. Mit etwas Disziplin lässt sich mit der Zeit ein Polster schaffen.

Nimm dir die Zeit, um deine finanzielle Situation zu überprüfen und einen neuen Plan zu erstellen, wie du wieder Geld beiseitelegen kannst. Vielleicht bekommst du einer Steuerrückzahlung, Nebenkosten erstattet oder Sonderzahlungen wie Weihnachtsgeld, die du zurücklegen kannst. 

notgroschen münze

Damals musste man eine spezielle Münze prägen, einen Pfennig. Später wurde aus dem Pfennig ein Groschen.

Nutze hierfür gerne meinen Notgroschen Rechner um einen neuen Sparplan inkl. Sparrate und Dauer zu ermitteln. Damit kannst du deinen langfristigen Vermögensaufbau in die Hand nehmen und größere finanzielle Ziele erreichen.

Möglicherweise musst du deine monatlichen Ausgaben überprüfen, um Einsparungen zu erzielen, oder zusätzliche Einkommensquellen in Betracht ziehen, um deinen Notgroschen aufzustocken. Es erfordert Disziplin um deine finanzielle Sicherheit und Freiheit zu realisieren, aber der Aufbau einer Notreserve ist von entscheidender Bedeutung, um dich für die Zukunft abzusichern.

Zum Abschluss eine Bitte an dich in eigener Sache: 📚 Finanzielle Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg. Teile diesen Artikel auf deinen Social Media Kanälen (klicke dafür auf den Share Button auf der linken Bildschirmseite, bzw. unten auf dem Smartphone) und hilf dabei, finanzielles Wissen zu verbreiten.🤝🏻 Danke dir für deine Unterstützung. Lese auch den neuen Junior Depot Vergleich vom 01.01.2024 

Buchempfehlung für Mindset und Umgang mit Geld

Deine Suche nach einem Kredit in 1 Stunde auf Konto ohne SCHUFA führte dich zu diesem Artikel. Nutze die Chance um langfristig finanziell erfolgreich und frei zu werden und nie wieder in eine finanzielle Notlage zu geraten.

„Think and Grow Rich / Denke nach und werde reich“ von Napoleon Hill*

„Think and Grow Rich / Denke nach und werde Reich “ ist ein Motivations und Selbsthilfebuch von Napoleon Hill, das erstmals 1937 veröffentlicht wurde. Er stellt eine Methode vor, die er als „Denkweise des Erfolgs“ bezeichnet, die es Lesern ermöglicht, ihre Gedanken bewusst in positive Handlungen umzusetzen.

Hill skizziert 13 Prinzipien, die den Weg zum Erfolg ebnen, darunter „Der Wunsch“, „Der Glaube“ und „Die Entschlossenheit“. Das Buch untersucht die Mentalitäten und Strategien erfolgreicher Menschen und bietet praktische Anweisungen für den Aufbau von Vermögen und die Erreichung finanzieller Unabhängigkeit. Es enthält auch Erfolgsgeschichten von Menschen, die ihre Träume durch harte Arbeit und Konzentration auf ihre Ziele verwirklicht haben.

Es ist ein inspirierendes Buch, das zeigt, dass alles möglich ist, wenn man an sich glaubt und hart arbeitet. Mit dem richtigen Mindset ist kein Ziel unerreichbar.

Hinweis: Die im Abschnitt Notgroschen Rechner vorgestellten Informationen und Erläuterungen stellen ausschließlich unverbindliche Informationen ohne Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit dar.

Investorsapiens Portfolio Live

Folge mir auf Getquin: @investorsapiens

Getquin ist eine Portfolio Tracking App mit einer großen Community. Dort findest du mein Investorsapiens Portfolio mit allen aktuellen Käufen und Verkäufen, sowie deren Performance.

Download der App über den QR Code oder hier*.

Mehr zum Thema Investieren für Anfänger 2023

Börsencrash 2023

Der aktuelle Börsencrash 2022 / 2023 der Technologiewerte und der 6. Kondratieff-Zyklus ist eine riesige Chance für alle Investoren. Lerne aus 15 Jahren Börsenerfahrung die Märkte zu verstehen und entscheide was du jetzt tun musst.

Investieren für Anfänger

Lerne vom Börsenprofi mit 15 Jahren Erfahrung in 3 einfachen Schritten innerhalb von 72 Stunden in der Krise 2022 zu investieren. Kein Vorwissen erforderlich, alles was du brauchst findest du hier mit einem kostenlosen Newsletter!

Finanzbücher

Mit nur 15 Minuten pro Tag steigerst du mit Hörbüchern dein Finanzwissen auf das empfohlene Level von Warren Buffett. Investiere in dein Wissen und entwickle deine Persönlichkeit sowohl finanziell, als auch beruflich und privat.

Finanzblog: Siehe auch den aktuellen Junior Depot Vergleich mit dem Testsieger: Consorsbank Junior-Depot für deine Kinder

Legende: *Affiliate-Links. Für Anmeldung, Download oder Kauf von Büchern über meinen Affiliate-Link erhalte ich vom Partner eine kleine Provision, die dafür genutzt wird, die hohen Kosten dieser Webseite zu decken und das Projekt investorsapiens.de auch künftig zu entwickeln. Für dich entstehen keine Mehrkosten oder Nachteile. Danke für deine Unterstützung!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 239

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Newsletter Update Content Brief

investorsapiens.de Newsletter

Deine kostenlose Anleitung: Investieren für Anfänger in 72 Stunden wartet auf dich im Postausgang!

Abonniere den Newsletter und erhalte exklusiven Content und Updates.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich!

Anmeldung erfolgreich. Bitte E-Mail-Adresse bestätigen!

Pin It on Pinterest

Share This

🤝🏻 Dein Support hilft 🤝🏻

📚 In diesem Artikel steckt sehr viel Arbeit. Teile diesen Artikel auf deinen Social Media Kanälen damit investorsapiens.de weiterhin kostenlos bleiben kann.🤝🏻 Danke dir für deine Unterstützung. Ich weiß jeden Klick zu schätzen ❤️